Plädoyer für die Offenheit

Digitaler Kapitalismus, digitales Proletariat – und welche Wege es aus der digitalökonomischen Knappheit gäbe: Heute habe ich mit den Studierenden des Forschungsseminars meines Kollegen Matthias Künzler, Professor für Medienökonomie und Kommunikationspolitik an der Freien Universität Berlin, eine These diskutiert, die vor vielen Jahren im Gespräch mit dem verstorbenen Historiker Peter Haber, Privatdozent an der Universität Basel, entstanden ist. Open Science, Offene Technologien, Open Source, Open Educational Resources, Open Access und Open Data: Der Offenheit gehört die Welt. Und dieses Plädoyer wird nicht das letzte gewesen sein.


Vorlesung «Wege aus der Knappheit» am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin. (Bild: Katharina Jeger)