Von Galliern und Gänsen

Nach dem erfolgreichen Crowdfunding auf Wemakeit ist mein neues Buch «Bare Münze – Gallier und heilige Gänse: Was es über Geld zu wissen gibt» erschienen und gebührend getauft worden: In der Basler Buchhandlung «Narrenschiff» habe ich mit Lektorin Satu Binggeli über Journalismus und Recherche gesprochen – und natürlich über Geld und Geschichte.

132 Seiten, 49 Illustrationen, 24 Franken: «Bare Münze» gibt's beim Basler Verlag Johannes Petri, in der Buchhandlung und auf Amazon – entweder als Band für den Nachttisch oder als E-Book fürs Tablet.



Weibel, Thomas (2017): «Bare Münze – Gallier und heilige Gänse: Was es über Geld zu wissen gibt». Basel, Verlag Johannes Petri. (Bilder: Laurent Gachnang)

PS: Das Konsumentenmagazin «Saldo» und der Berner «Bund» finden offenkundig Gefallen daran.

← Zur vorherigen Seite