Hacker

Journalist und Multimediaprofessor war ich schon. Seit heute aber habe ich noch einen Beruf mehr: Die Arbeitsgruppe «Open Glam» («Galleries, Libraries, Archives, Museums») von Open Data Schweiz porträtiert mich in ihrem Blog als «Hacker». Grund dafür ist das Projekt, das ich vor einem Jahr am ersten Schweizer Kultur-Hackathon programmiert habe: Historical Tarot Freecell (Dokumentation im Wiki von Open Data Schweiz). Nun denn: Auf ein Neues!


«Hacking» im «Starbucks», Basel. (Bild: Marion Regenscheit)

← Zur vorherigen Seite