Hackathon

Programmieren, quasi olympisch: In der altehrwürdigen Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern fand am 27./28. Februar 2015 der erste Schweizer Kultur-Hackathon statt. Open Data Schweiz und die Arbeitsgruppe OpenGLAM («galleries, libraries, archives, museums») hatten dazu eingeladen, Daten und Digitalisaten von Museen, Bibliotheken und Archiven auf spielerische, kreative Weise neues Leben einzuhauchen.

Unter diesen Datenschätzen fanden sich auch digitalisierte Spielkarten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die geradezu danach schrieen, wieder ihrem ursprünglichen Zweck zugeführt zu werden. Ein Onlinegame mit einem historischen Tarot-Kartensatz? Challenge accepted. Bildschirm frei für Tarot Freecell.

Update I: Tarot Freecell im Wiki von Opendata Schweiz, Schlusspräsentation des Projekts

Update II: Der Hackathon stiess auf beträchtliches Interesse – SRF Kultur, Radio SRF 2 Kultur, Berner Zeitung, Le Temps, Le Nouvelliste, Migros Kulturprozent, Digital Brainstorming, Swisscom, Netzwoche, IT Magazine, Infoclio, Schweizerische Nationalbibliothek, Open Data, Open Glam, Wikipedia, Rudolf Mumenthaler Blog, Présent d'hier et de demain.

Update III: Und gleich nochmal Swisscom.

← Zur vorherigen Seite