Rock the City

Rock the City: Blues Green im Freiburger Stadtclub «Sous-Sol». (Bild: Katharina Jeger).

Zukunft namens «Digezz»

Auf «Digezz», der Website des Studiengangs «Multimedia Production» der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur, geht das Frühjahrssemester 2016 zu Ende. Mehr als 200 neue Multimediabeiträge meiner Studierenden sind in den vergangenen Wochen und Tagen online gegangen, und darunter gibt es herausragende Produktionen: das Tippspiel zur Fussball-EM namens «Tippicletta» etwa, den interaktiven Film «Was bleibt?», den 3D-Comic «Die Kirschtorte», das «House-of-Cards»-Intro made in Berne oder die Brush-Lettering-Computerschrift «Fourteen Dreams». Beiträge wie diese, von engagierten jungen Medienmenschen mit viel Können und Herzblut produziert, machen «Digezz» nicht bloss zu einer Medienseite, sondern vielmehr zur Plattform für Medienzukunft.


Logoentwurf für die Plattform «Digezz». (Zeichnung: Larissa Schneider)

Format C:

Smartphone addiction? There's an app for that.

Hacker

Journalist und Multimediaprofessor war ich schon. Seit heute aber habe ich noch einen Beruf mehr: Die Arbeitsgruppe «Open Glam» («Galleries, Libraries, Archives, Museums») von Open Data Schweiz porträtiert mich in ihrem Blog als «Hacker». Grund dafür ist das Projekt, das ich vor einem Jahr am ersten Schweizer Kultur-Hackathon programmiert habe: Historical Tarot Freecell (Dokumentation im Wiki von Open Data Schweiz). Nun denn: Auf ein Neues!


«Hacking» im «Starbucks», Basel. (Bild: Marion Regenscheit)

100 Sekunden Religion

Theologiestudierende zu multimedialen Geschichtenerzählern machen: Das ist das Ziel des interdisziplinären Seminars der Theologischen Hochschule Chur (THC) und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur, das ich in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christian Cebulj veranstalte. Am Anfang steht die unbändige Neugier der Studierenden, am Ende das Hörlexikon «100 Sekunden Religion». Ein Ergebnis, das sich hören und sehen lassen kann.

1 ... 3 4 5 6 7 ... 20